Karlsruher Verkehrsverbund GmbH Tullastraße 71 76131 Karlsruhe Abfahrten von Karlsruhe, Händelstraße
Abfahrt am 04.04.2020 um 17:14 Uhr
Karlsruhe Händelstraße
  
Geplant
Heute
Linie / Richtung
17:14
17:14
S-Bahn S51 S-Bahn 84816S51 Germersheim Karlsruhe Händelstraße
Barrierefreies Fahrzeug, soweit verfügbar
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

17:15
17:15
S-Bahn S5 S-Bahn 85991S5 Karlsruhe-Durlach Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

17:18
17:18
S-Bahn S2S2 Rheinstetten Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:21
17:23
S-Bahn S2S2 Spöck Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:24
17:26
S-Bahn S5 S-Bahn 84818S5 Karlsruhe Rheinbergstraße Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

17:25
S-Bahn S5 S-Bahn 84823S5 Söllingen (b. Karlsruhe) Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

Linien S5, S51

(kue) Wegen Arbeiten am Pforzheimer Tunnel kommt es

von Donnerstag, 26.03.2020
bis Donnerstag, 09.04.2020,

jeweils zwischen 00:15 Uhr und 05:55 Uhr

sowie am Freitag, den 10.04.2020
zwischen 00:15 Uhr und 03:00 Uhr

zwischen Pforzheim Hbf und Karlsruhe Rheinbergstraße auf den Linien S5 und S51 zu Verstpätungen.

Der Streckenabschnitt zwischen Wilferdingen-Singen und Pforzheim Hbf ist nur eingleisig befahrbar.
In diesen Zeiträumen verkehren die Züge der Linie S5 in beiden Fahrtrichtungen über das Gleis in Richtung Pforzheim.

17:26
17:27
Straßenbahn 66 Rappenwört Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:33
17:33
Straßenbahn 66 Hirtenweg Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:38
17:38
S-Bahn S2S2 Rheinstetten Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:41
17:41
S-Bahn S2S2 Spöck Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:44
17:44
S-Bahn S5 S-Bahn 85650S5 Wörth Badepark Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

17:45
17:45
S-Bahn S51 S-Bahn 84825S51 Berghausen (Baden) Karlsruhe Händelstraße
Barrierefreies Fahrzeug, soweit verfügbar
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

Linien S5, S51

(kue) Wegen Arbeiten am Pforzheimer Tunnel kommt es

von Donnerstag, 26.03.2020
bis Donnerstag, 09.04.2020,

jeweils zwischen 00:15 Uhr und 05:55 Uhr

sowie am Freitag, den 10.04.2020
zwischen 00:15 Uhr und 03:00 Uhr

zwischen Pforzheim Hbf und Karlsruhe Rheinbergstraße auf den Linien S5 und S51 zu Verstpätungen.

Der Streckenabschnitt zwischen Wilferdingen-Singen und Pforzheim Hbf ist nur eingleisig befahrbar.
In diesen Zeiträumen verkehren die Züge der Linie S5 in beiden Fahrtrichtungen über das Gleis in Richtung Pforzheim.

17:46
17:46
Straßenbahn 66 Rappenwört Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:53
17:53
Straßenbahn 66 Hirtenweg Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
17:58
17:58
S-Bahn S2S2 Rheinstetten Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:01
18:01
S-Bahn S2S2 Spöck Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:04
18:04
S-Bahn S5 S-Bahn 85286S5 Karlsruhe Rheinbergstraße Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

18:05
18:05
S-Bahn S5 S-Bahn 85635S5 Pforzheim Hbf > S6 Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

Linien S5, S51

(kue) Wegen Arbeiten am Pforzheimer Tunnel kommt es

von Donnerstag, 26.03.2020
bis Donnerstag, 09.04.2020,

jeweils zwischen 00:15 Uhr und 05:55 Uhr

sowie am Freitag, den 10.04.2020
zwischen 00:15 Uhr und 03:00 Uhr

zwischen Pforzheim Hbf und Karlsruhe Rheinbergstraße auf den Linien S5 und S51 zu Verstpätungen.

Der Streckenabschnitt zwischen Wilferdingen-Singen und Pforzheim Hbf ist nur eingleisig befahrbar.
In diesen Zeiträumen verkehren die Züge der Linie S5 in beiden Fahrtrichtungen über das Gleis in Richtung Pforzheim.

18:06
18:06
Straßenbahn 66 Rappenwört Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:13
18:13
Straßenbahn 66 Hirtenweg Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:14
S-Bahn S5 S-Bahn 85628S5 Karlsruhe Rheinbergstraße Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

18:15
18:15
S-Bahn S5 S-Bahn 84935S5 Karlsruhe-Durlach Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

18:18
18:18
S-Bahn S2S2 Rheinstetten Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:21
18:21
S-Bahn S2S2 Spöck Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:24
S-Bahn S5 S-Bahn 84828S5 Karlsruhe Rheinbergstraße Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

18:25
18:25
S-Bahn S5 S-Bahn 84831S5 Söllingen (b. Karlsruhe) Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

Linien S5, S51

(kue) Wegen Arbeiten am Pforzheimer Tunnel kommt es

von Donnerstag, 26.03.2020
bis Donnerstag, 09.04.2020,

jeweils zwischen 00:15 Uhr und 05:55 Uhr

sowie am Freitag, den 10.04.2020
zwischen 00:15 Uhr und 03:00 Uhr

zwischen Pforzheim Hbf und Karlsruhe Rheinbergstraße auf den Linien S5 und S51 zu Verstpätungen.

Der Streckenabschnitt zwischen Wilferdingen-Singen und Pforzheim Hbf ist nur eingleisig befahrbar.
In diesen Zeiträumen verkehren die Züge der Linie S5 in beiden Fahrtrichtungen über das Gleis in Richtung Pforzheim.

18:26
18:26
Straßenbahn 66 Rappenwört Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:33
Straßenbahn 66 Hirtenweg Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:38
18:38
S-Bahn S2S2 Rheinstetten Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:41
S-Bahn S2S2 Spöck Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:44
18:44
S-Bahn S5 S-Bahn 85630S5 Wörth Badepark Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

18:45
S-Bahn S5 S-Bahn 84835S5 Berghausen (Baden) Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

Linien S5, S51

(kue) Wegen Arbeiten am Pforzheimer Tunnel kommt es

von Donnerstag, 26.03.2020
bis Donnerstag, 09.04.2020,

jeweils zwischen 00:15 Uhr und 05:55 Uhr

sowie am Freitag, den 10.04.2020
zwischen 00:15 Uhr und 03:00 Uhr

zwischen Pforzheim Hbf und Karlsruhe Rheinbergstraße auf den Linien S5 und S51 zu Verstpätungen.

Der Streckenabschnitt zwischen Wilferdingen-Singen und Pforzheim Hbf ist nur eingleisig befahrbar.
In diesen Zeiträumen verkehren die Züge der Linie S5 in beiden Fahrtrichtungen über das Gleis in Richtung Pforzheim.

18:46
Straßenbahn 66 Daxlanden Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:53
Straßenbahn 66 Hirtenweg Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
18:58
18:58
S-Bahn S2S2 Rheinstetten Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
19:01
S-Bahn S2S2 Spöck Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
19:04
S-Bahn S5 S-Bahn 85534S5 Karlsruhe Rheinbergstraße Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

19:05
S-Bahn S5 S-Bahn 85637S5 Pforzheim Hbf > S6 Karlsruhe Händelstraße
S4, S5, S6, S7, S8, S9, S31, S32, S41, S42, S51, S52, S71, S81

(kue) Ab

Montag, den 30. März 2020

dünnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das Fahrplanangebot auf allen Stadtbahnlinien aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage beim Coronavirus ist die Fahrplanreduzierung ein notwendiger Schritt, um die Zuverlässigkeit der verbleibenden Fahrten zu gewährleisten. Um für einen besseren Schutz der Fahrgäste zu sorgen, setzt die AVG zudem längere Züge ein.

Linien S31 und S32:

Zwischen Karlsruhe und Bruchsal verkehren in der Regel zwei Fahrten pro Stunde. Auf den Streckenästen von/nach Menzingen sowie von/nach Odenheim wird das Angebot im nachmittäglichen Berufsverkehr auf einen 40-Minuten-Takt reduziert. Am Wochenende sowie Montag-Freitag vormittags bestehen die Verbindungen von/nach Menzingen/Odenheim nur noch alle zwei Stunden.

Linie S4:

Die Eilzüge zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehren nur noch zweistündlich (statt stündlich) und verkehren ab/bis Heilbronn Pfühlpark (statt Weinsberg). Die Kurzläufer zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen / Flehingen / Eppingen entfallen. Zwischen Karlsruhe und Heilbronn verbleiben damit abwechselnd ein bzw. zwei Fahrten pro Stunde, im Abschnitt Schwaigern West - Heilbronn wird das Angebot unter der Woche um einen weiteren Zug ergänzt. Zwischen Heilbronn und Öhringen besteht überwiegend ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt. Im Berufsverkehr werden einzelne Verstärkerzüge eingesetzt. Ab ca. 19/20 Uhr besteht auf allen Abschnitten ein Stundentakt, von den Eilzügen werden dann auch die Unterwegshalte zwischen Karlsruhe und Bretten bedient.

Linien S41 und S42:

Die Streckenäste von/nach Mosbach und Sinsheim werden jeweils zweistündlich bedient. Zwischen Heilbronn und Bad Rappenau verkehrt Montag-Freitag alle zwei Stunde ein zusätzlicher Zug, durch die Überlagerung entsteht zwischen Heilbronn und Bad Friedrichshall ein 40-Minuten-Takt.

Linie S5:

Im zentralen Abschnitt KA Rheinbergstraße – Berghausen bzw. Söllingen verkehren die Fahrten Montag-Samstag in der Regel nur noch alle 20 Minuten, ergänzt um einzelne zusätzliche Verstärkerfahrten von/bis KA-Durlach. An Sonntagen wird halbstündlich von/bis Berghausen bzw. Söllingen gefahren. Von/nach Wörth Badepark besteht Montag-Freitag ein 40-Minuten-Takt, am Wochenende ein Stundentakt. Der Abschnitt von/nach Pforzheim wird Montag-Samstag im Stundentakt und an Sonntagen im Zweistunden-Takt bedient. Im morgendlichen Berufsverkehr werden vereinzelte Verstärkerzüge eingesetzt.

Linien S51 und S52:

Montag-Freitag wird das Grundangebot von/nach Germersheim durch die Linie S51 aufrecht erhalten. Die Züge fahren in der Regel stündlich, am Vormittag ergeben sich jedoch einzelne Taktlücken. Die Fahrten der Linie S52 entfallen. Am Wochenende verkehren die Züge nur noch alle zwei Stunden.

Linie S6:

Montag-Samstag besteht zwischen Pforzheim und Bad Wildbad ein Stundentakt, an Sonntagen ein Zweistunden-Takt.

Linien S7, S71, S8 und S81:

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt etwa jeder zweite Zug. Von ca. 9 Uhr bis 19 Uhr verkehrt die Linie S7 wie gewohnt zwischen Karlsruhe und Achern, auf dem Abschnitt Rastatt – Achern allerdings nur im Zweistundentakt. Die Züge der Linie S71, die von Karlsruhe über Ettlingen nach Rastatt fahren, gehen dort auf die S8 in Richtung Freudenstadt – Bondorf über und sind auf dem gesamten Laufweg als S81 beschildert, analog in der Gegenrichtung. Die Züge der S8 entfallen im Abschnitt Karlsruhe – Rastatt. Generell wird zwischen Rastatt und Bondorf ein Zweistundentakt gefahren, in der Hauptverkehrszeit Montag-Freitag am Nachmittag wird auf einen Stundentakt bis Freudenstadt Stadt verdichtet. Die Verstärkerzüge und Eilzüge der Linie S81 zwischen Karlsruhe Hbf und Forbach bzw. Freudenstadt entfallen. Täglich ab 19 Uhr verkehren die Linien S8 und S71 auf ihren gewohnten Fahrwegen, allerdings nur im Zweistundentakt.

Linie S9:

Die Züge der Linie S9 zwischen Bretten und Bruchsal entfallen.

Linien S5, S51

(kue) Wegen Arbeiten am Pforzheimer Tunnel kommt es

von Donnerstag, 26.03.2020
bis Donnerstag, 09.04.2020,

jeweils zwischen 00:15 Uhr und 05:55 Uhr

sowie am Freitag, den 10.04.2020
zwischen 00:15 Uhr und 03:00 Uhr

zwischen Pforzheim Hbf und Karlsruhe Rheinbergstraße auf den Linien S5 und S51 zu Verstpätungen.

Der Streckenabschnitt zwischen Wilferdingen-Singen und Pforzheim Hbf ist nur eingleisig befahrbar.
In diesen Zeiträumen verkehren die Züge der Linie S5 in beiden Fahrtrichtungen über das Gleis in Richtung Pforzheim.

19:06
Straßenbahn 66 Daxlanden Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
19:13
Straßenbahn 66 Hirtenweg Karlsruhe Händelstraße
Niederflurwagen
%Title%
%content%
Höhenprofil HiddenTrigger