Karlsruher Verkehrsverbund GmbH Tullastraße 71 76131 Karlsruhe Abfahrten von Karlsruhe, Dammerstock
Abfahrt am 05.07.2020 um 12:22 Uhr
Karlsruhe Dammerstock
  
Geplant
Heute
Linie / Richtung
12:36
12:36
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

12:40
12:42
S-Bahn S11 S-Bahn 27032S11 Ittersbach Gleis 2
Niederflurwagen
12:40
12:40
S-Bahn S1 S-Bahn 37027S1 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
12:56
12:56
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

13:00
13:00
S-Bahn S1 S-Bahn 37008S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
13:00
13:00
S-Bahn S11 S-Bahn 27031S11 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
13:16
13:16
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

13:20
13:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37028S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
13:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37003S1 Neureut Gleis 1
Niederflurwagen
13:36
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

13:40
13:40
S-Bahn S11 S-Bahn 27036S11 Ittersbach Gleis 2
Niederflurwagen
13:40
13:40
S-Bahn S1 S-Bahn 37031S1 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
13:56
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

14:00
14:00
S-Bahn S1 S-Bahn 37010S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
14:00
14:00
S-Bahn S11 S-Bahn 27035S11 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
14:16
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

14:20
14:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37032S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
14:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37005S1 Neureut Gleis 1
Niederflurwagen
14:36
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

14:40
S-Bahn S1 S-Bahn 37035S1 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
14:40
S-Bahn S11 S-Bahn 27078S11 Ittersbach Gleis 2
Niederflurwagen
14:56
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

15:00
S-Bahn S1 S-Bahn 37012S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
15:00
S-Bahn S11 S-Bahn 27039S11 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
15:16
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

15:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37007S1 Neureut Gleis 1
Niederflurwagen
15:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37036S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
15:36
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

15:40
S-Bahn S11 S-Bahn 27044S11 Ittersbach Gleis 2
Niederflurwagen
15:40
S-Bahn S1 S-Bahn 37039S1 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
15:56
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

16:00
S-Bahn S1 S-Bahn 37014S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
16:00
S-Bahn S11 S-Bahn 27043S11 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
16:16
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

16:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37009S1 Neureut Gleis 1
Niederflurwagen
16:20
S-Bahn S1 S-Bahn 37040S1 Bad Herrenalb Gleis 2
Niederflurwagen
16:36
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

16:40
S-Bahn S11 S-Bahn 27048S11 Ittersbach Gleis 2
Niederflurwagen
16:40
S-Bahn S1 S-Bahn 37043S1 Hochstetten Gleis 1
Niederflurwagen
16:56
Bus 5252 Albtalbahnhof Karlsruhe Dammerstock
Niederflurwagen, soweit verfügbar
Buslinien

(kue) Zur vorsorglichen Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und das Fahrpersonal mit gezielten Massnahmen verringert werden. Gemäss den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG haben die Albtal-Verkehrsgesellschaft mbH (AVG) und Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK)

ab Montag, 16. März 2020

gemeinsam folgenden Massnahmen beschlossen:

Die vorderste Türe beim Fahrpersonal bleibt geschlossen.
Fahrgäste werden mittels Fahrgastinformation darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen.  Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Fahrscheinverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt. Fahrgäste sind gebeten, vor Fahrtantritt an den Automaten einen Fahrschein zu lösen oder auf den Fahrscheinverkauf mithilfe der KVV-Apps zurückzugreifen.

Linien ALT, AST, MyShuttle

(kue) Im rechtsrheinischen KVV-Gebiet wird

zum Dienstag, 02. Juni 2020

nahezu vollständig das Angebot von My-Shuttle-, ALT- und AST wieder auf das Regelangebot hoch gefahren.

Dies betrifft die MyShuttle-Verkehre, die ALT-Verkehre in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe und den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Bühl sowie die AST-Verkehre in Rastatt.

In Karlsruhe entfallen bis auf weiteres noch die ALT-Fahrten im Rahmen des Nightlinerangebots wie ja auch bei den Nightliner-Straßenbahnen und Bussen.

Wir bitten Sie die folgenden Corona-bedingten Regelungen im Rahmen der Wiederaufnahme der Verkehre zu beachten.

1) Generell gilt auch im Bedarfsverkehr die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Fahrgäste ohne Maske werden nicht befördert.

2) Es dürfen max. 1 - 2 Personen in den Fahrzeugen (abhängig von der Fahrzeuggröße) befördert werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal gewährleisten zu können.

3) Eine Haustürbedienung im ALT-Bereich erfolgt bis auf weiteres nur wenn dies dem Unternehmer situationsbedingt vor Ort möglich ist.

4) Kunden werden gebeten im Falle der Haustürbedienung und dem damit fällig werdenden Komfortzuschlag, das Geld für den Komfortzuschlag passend zu entrichten.

%Title%
%content%
Höhenprofil HiddenTrigger